In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player
Joomla! Slideshow
 ◄◄  ◄  ►►  ► 
OKTOBER 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Zimmergilde Zoznegg: Verantwortliche genießen großes Vertrauen

 

Die Mitglieder der Zimmergilde Zoznegg bestätigen ihr Führungsteam. Meister Ewald Schelling nutzte die Versammlung,  um den vielen Helfern bei der 50-Jahr-Feier der Zimmergilde zu danken

In der Hauptversammlung gab es Wahlen und Ehrungen sowie ein Geburtstagsständchen für Zimmerermeister Ewald Schelling (rechts außen), der seinen Geburtstag gemeinsam mit seinen Kameraden feierte.

In der Hauptversammlung gab es Wahlen und Ehrungen sowie ein Geburtstagsständchen für Zimmerermeister Ewald Schelling (rechts außen), der seinen Geburtstag gemeinsam mit seinen Kameraden feierte. Bild: Doris Eichkorn
 
Rund 35 Mitglieder der Zimmergilde Zoznegg und einige Vertreter des Burgrates der Schneckenbürgler Narrenzunft hatten sich im Vereinsheim, dem Zimmererschopf eingefunden, um auf das ereignisreiche Jahr 2014 Rückschau zu halten. Dabei standen auch Wahlen an, die dank guter Vorbereitung zügig und reibungslos durch Wahlleiter Wolfgang Datum abgewickelt wurden. Meister Ewald Schelling wurde für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt, wiedergewählt wurden (für ein Jahr) Schriftführer Mike Müller, Kassierer Rainer Maier und Obergeselle Arno Schmid.

Ausführlich blickten Meister Ewald Schelling und Schriftführer Mike Müller auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Hervorgehoben wurde ein neuer Maibaumkranz, welchen Berthold Niedhart angefertigt hat, ebenso wie die frisch renovierten Maibaumschilder, die dem Maibaum im vergangenen Jahr einen besonderen Schliff gaben. Ein hervorragendes WM-Studio, bei welchem die Spiele auf Großleinwand viele Besucher zum Schopf lockten, genauso wie ein Oktoberfest mit zünftigen Leckereien und der musikalischen Umrahmung durch die Mühlinger Trachtenkapelle waren ein voller Erfolg. Zum Jahresende blieb besonders die Weihnachtsfeier in Erinnerung. Auch an die Unterstützung der Idee von Martin Schmid zur Durchführung einer Benefizveranstaltung durch Jugend- und Fußballfreunde für die verunglückten Jugendlichen aus dem Nachbardorf wurde erinnert. Viele Zimmerer halfen.

Kurz nach dem Jahreswechsel kam auch schon der größte Tag der bisherigen Vereinsgeschichte, die 50-Jahr-Feier. Monate zuvor wurde mit unheimlich viel Einsatz und dem Blick für liebevolle Details, wie Schelling befand, dieses Geburtstagsfest vorbereitet. Alle Zimmerer hätten sich aktiv eingebracht, manch einer habe sich auch durch ganz besondere Beiträge hervorgehoben. Öffentlich dankte Schelling unter anderem Patrick Niedhart für das Logo und die Gestaltung der Flyer, Arno Schmid für die Technik, Frank Böttinger für die ganz besonderen selbstgefertigten Stehtische im Jubiläums-Look, Berthold Niedhart für die Hallendekoration, Nenad Maksic für die vielen Miniaturnarren und -maibäume. Ein herzliches Dankeschön galt auch dem Narrenverein für die finanzielle Abwicklung des Jubiläums sowie die Arbeitseinteilung. Auch an Philip Uhl von den Funkenfreunden Zoznegg richtete er Dankesworte für die Bewirtung beim Baumstellen.

Ein kurzer Kassenbericht brachte zu Tage, dass die Zimmergilde Zoznegg für Unterhalt und Reparaturarbeiten an ihrem Zimmererschopf im vergangenen Jahr allein 5428 Euro aufwendete.

Quelle: Südkurier